easyname.com: Weniger ist manchmal mehr

Home/Artikel, Webhosting/easyname.com: Weniger ist manchmal mehr

easyname.com: Weniger ist manchmal mehr

RootserverJetzt mag man sich fragen, warum diese Überschrift ausgerechnet bei einem Unternehmen steht, das Webspace anbietet. Bei easyname.com öffnet sich die Startseite und man hat unweigerlich das Gefühl, dass da etwas fehlt. Nach etwas Scrollen freut man sich über den Grund: Hier wird nur angeboten, was man eigentlich auch gesucht hat. Also Domain Check, Domain Registratur, Webhosting. Punkt. Diese Konzentration auf das Kerngeschäft macht die Seiten von easyname sofort übersichtlich. Was fehlt ist die brüllende Masse an ablenkenden Zusatzangeboten für DSL-Anschlüsse, Handy-Verträge oder Telefonflatrates. Dementsprechend schnell und unbelästigt kommt man dann auch voran.

Etwas mehr darf es dann aber doch sein

Etwa die persönliche Beratung statt der anonymen Hotline-Stimme, der Handel mit Domains oder der Bereich Technik und Sicherheit. Wichtig für Sicherheitsbewusste ist, dass die High-End Serversysteme von easyname in Europa (Österreich) stehen und mit 10 Gigabit Uplinks an verschiedene Carrier sowie direkt an die Vienna Internet Exchanges VIX1 und VIX2 sowie den DE-CIX angebunden sind.

So sind mittlerweile über 432.168 aktive Websites entstanden

Zunächst sucht man sich das Webspace Paket heraus, das dem Bedarf (und den finanziellen Möglichkeiten) entspricht – beispielsweise erlässt easyname bis 31.01.14 die Setupgebühren bei dem „Domainspace“-Angebot.

Was für den Betrieb einer Website unerlässlich ist, wird bei easyname mengenmäßig nicht eingeschränkt, sondern „unlimited“ und ohne die berüchtigten Sternchentexte mitgeliefert. Extra bezahlen muss man nur für Profi-Erweiterungen, ohne die eine einfache Website aber auch funktioniert.

Mit wenigen Klicks das Ziel erreicht

Als nächstes wird überprüft, ob der Wunschname noch frei ist. Neulinge werden hier, ohne Behinderung der Fortgeschrittenen, sehr ausführlich zu Namensgebung, dem Domain-Check oder dem Domain-Kauf beraten.

Beim eigentlichen Domain-Check überprüft das vollautomatische System von easyname praktischerweise gleich über 100 Alternativ-TLDs parallel und bietet dann die freien Webadressen zur Übernahme an, einzeln oder zu mehreren. Mit diesem Multi Domain Support kann man sich gleichzeitig ohne großen Aufwand unter mehreren Länder-TLDs präsentieren

Zügig geht es jetzt weiter:
1. Eingabe der Adresse für die Domain-Registrierung,
2. Eingabe der Kontodaten und Sofort-Zahlung der Setup- und Hostinggebühren per Banküberweisung, Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal,
3. und dann … ja dann ist die Website schon Online, die Registrierung erfolgt in Echtzeit.

Hoffentlich war das nicht zu schnell

wird sich mancher jetzt denken. Keine Bange, mit dem intuitiv zu benutzenden Controlpanel lässt sich alles weitere ganz einfach steuern. Und wer feststellen muss, dass das aktuelle Webspace Paket zu klein ist kann es jederzeit erweitern. Zum Beispiel um den Homepage-Baukasten mit nicht nur über 300 vorbereiten Schablonen für die neuen Seiten, sondern auch einer atemberaubende Vielfalt weiterer Drag-and-Drop-Module. Dazu gehören etwa die Verknüpfung mit sozialen Plattformen wie Facebook, Twitter, Google+, der Banner-Maker und viele andere. Weiter geht es mit PHP 5, das durch seine One-Click-Applikationen die mühsame Einzel-Installation von Content Management Systemen (z.B. WordPress) oder Community Software (z.B. MediaWiki) durch einen Mausklick auf das entstpechende Symbol in der langen Liste der One-Click-Applikationen ersetzt

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

About the Author:

ServerVergleich.com ist das Portal für Server und Webspace Produkte. In unseren übersichtlichen Angebots-Vergleichen finden Sie die Informationen, die Sie für das erfolgreiche wählen eines Hosting Produktes brauchen.