eigenen Minecraft Server erstellen

Kein Spiel hat in den Vergangenen Jahren so viel Aufsehen erregt, wie Minecraft und seit ein paar Tagen ist es soweit: Minecraft ist aus der Betaphase raus und die Finale Minecraft Version 1.0 ist auf dem Markt. Für uns von serververgleich.com ist dies Anlass genug um euch ein Tutorial zum Erstellen eines eigenen Minecraft Online Server’s zur Verfügung zu stellen. Wir haben uns allergrößte Mühe bei der Recherche gegeben und selbst einen Server zu Testzwecken dafür aufgesetzt, wenn man erst einmal die verschiedenen Kniffe raus hat, ist dies leichter als man im ersten Augenblick meint. Sie müssen sich keinen eigenen Minecraft Root Server mieten, sondern können sich die teuren Gebühren ganz einach sparen, die ein spezialisierter Minecraft Hoster nimmt. Mit Hilfe unseres Tutorials, können Sie unter Linux Ihren eigenen Minecraft Server erstellen.

Wir unterteilen unser Tutorial in die folgenden Unterpunkte:

Vorraussetzungen bzw. Vorbereitung

 

[adsense250]

Um den Server installieren zu können musst du dich zum einen mit einer Shell Software, wie z.B. PuTTy, mit dem Linux Server verbinden. Anschließend kann man die nötige Software per Commando Zeile auf dem Server installieren. Dazu benötigen wir zum einen Java und zum anderen Screen, womit wir den Minecraft Server im Hintergrund laufen lassen können.

Java auf dem Root Server installieren

Da Minecraft auf Java basiert, müsst ihr bevor ihr den Server installieren könnt, Java mit der Version 1.6 oder höher installiert haben. Überprüfen könnt ihr dies mit. Herausfinden ob ihr Java installiert habt und in welcher Version könnt ihr mit dem Befehl java -version:

user@computer:$ java -version

Nun solltet ihr feststellen, dass ihr Java 1.6.0 oder höher installiert habt. Andernfalls müsst ihr dies noch erledigen. bei java.com erhalten Sie eine entsprechende Anleitung, wie sie Java auf Ihrem Linux System installieren. Unter Debian und Ubunto funktioniert es mit dem folgenden Befehl:

user@computer:$ aptitude install openjdk-6-jre-headless

Nun sind alle Vorraussetzungen geschaffen und wir können mit der eigentlichen Installation und dem Erstellen des Minecraft dedicated Server beginnen.

Screen auf dem dedicated Server installieren

Wenn Screen noch nicht auf Ihrem dedicated bzw. Root Server installiert sein sollte, so können Sie dies nun mit folgenden Befehlen erledigen. Je nach Linux Distribution haben Sie hier nun eine entsprechende Auflistung der verschiedenen Commands, die Sie dazu brauchen.

Bei Debian, sowie Ubunto nutzen Sie dafür den Befehl:

user@computer:$ apt-get install screen

Unter CentOS:

user@computer:$ yum install screen

Und für Suse installieren Sie Screen mittels Yast im Menü Software.

Einen Benutzer für Minecraft erstellen

Aus Sicherheits Gründen sollte man Software nicht als Root Nutzer ausführen. Deshalb erstellen wir nun einen eigene Gruppe, sowie einen eigenen Benutzer für die Installation von Minecraft. Als Beispiel nennen wir diesen: mcuser

Dies funktioniert so:

user@computer:$ addgroup mcusergroup
user@computer:$ useradd -g mcusergroup -d /home/mcuser -s /bin/bash mcuser

Nun haben wir eine Gruppe namens mcusergroup, sowie einen Benutzer mit dem Namen mcuser. Jetzt sind alle Vorraussetzungen geschaffen und wir kann damit beginnen den Minecraft Online Server erstellen.

Minecraft Root Server erstellen

 

Als Server Software kann man entweder den offiziellen Minecraft Server nutzen oder aber auf die Bukkit Version zurückgreifen. Wir empfehlen hier definitiv die Nutzung von Bukkit. Dies ermöglich die Nutzung von Erweiterungen für den eigenen Server und gibt euch die Chance, sich mit dem eigenen Minecraft Root Server von denen der vielen anderen abzuheben. Fangen wir also an.

Als erstes wechseln wir in den Home Ordner von dem neuen benutzer mcuser und erstellen einen neuen Ordner für die Bukkit Server Software:

user@computer:$ mkdir /home/mcuser/minecraft_server

Anschließend wechseln wir in das Verzeichnis und laden Bukkit mit dem Befehl wget.

user@computer:$ cd /home/mcuser/minecraft_server
user@computer:$ wget

Jetzt vergebem wir noch die entsprechenden Rechte zum ausführen und starten Minecraft zum ersten mal.

user@computer:$ chmod 777 -R /home/mcuser/minecraft_server
user@computer:$ screen -S mcserver java -Xms1024M -Xmx1024M -jar craftbukkit-0.0.1-SNAPSHOT.jar

Nun bekommen wir ein paar Warnmeldungen, die man jedoch getrost ignorieren kann und sehen, wie die Welt von Minecraft erstellt wird. Anschließend stoppen wir den Server wieder mit dem folgenden Befehl:

user@computer:$ screen -S mcserver -X quit

Wenn wir den Server das erste Mal starten, wird eine Random Welt, sowie alle notwendigen Minecraft Server Daten erstellt. Anschließend überprüfen wir dies mit dem Befehl ls und passen die Server Einstellungen an. Ihnen ist dabei freie Wahl gelassen, dazu bearbeiten Sie einfach die Dateien: “server.properties”, sowie “ops.txt” um deinem User Administrator Rechte zu geben:

user@computer:$ mcedit server.properties
user@computer:$ mcedit ops.txt

Nun müssen wir nur noch dem Benutzer mcuser die Besitzrechte für den Ordner geben und können den Server starten.

user@computer:$ chown mcusergroup:mcuser -R /home/mcuser/minecraft_server
user@computer:$ su mcuser
user@computer:$ screen -S mcserver java -Xms1024M -Xmx1024M -jar craftbukkit-0.0.1-SNAPSHOT.jar

Sollten noch fragen offen sein, kann Ihnen eventuell das Bukkit Wiki weiterhelfen, hier gibt es auch einen Artikel zum Minecraft Server erstellen, welcher jedoch nicht so ausführlich ist. Desweiteren bietet Bukkit wie bereits am Anfang dieses Tutorials erwähnt eine riesige Plugin bzw. Erweiterungsmöglichkeit, hier finden Sie die großartige Sammlung der Bukkit Plugins.

Bukkit Startscript

Alternativ kann man auch folgendes Start bzw. Stopscript installieren, dieses finden Sie auf der Webseite von Bukkit unter folgendem Link: Linux Server Start Script + Menü. Hilfe zu diesem Startscript bekommen Sie im Bukkit Forum. Desweiteren bietet

einen geeigneten Virtual bzw. dedicated Server für Minecraft auswählen

 

Sollten Sie noch keinen eigenen Server besitzen, müssen sie sich noch lange keinen eigenen minecraft Server kaufen, sondern können sich einfach einen eigenen minecraft server mieten. Die nachfolgenden Zeilen, sowie unser Portal wird Ihnen dabei helfen, die richtige Wahl beim minecraft root server mieten zu treffen. Es ist dabei nahezu egal, ob Sie einen Virtual oder Minecraft dedicated Server betreiben, wichtig ist jedoch, dass Sie Root Rechte für den neuen Server besitzen. Die wichtigste Eigenschaft ist der Arbeitsspeicher, für einen Server mit maximal 5 Spielern reichen 512mb und für 10 Spieler 1024mb. Für mehr als 10 Spieler sollten Sie einen Server mit mindestens 2gb Arbeitsspeicher auswählen. Hier finden Sie desweiteren einen geeignet Virtual Server bzw. dedicated Server Vergleich, in denen Sie übersichtlich die verschiedenen Tarife vergleichen können.

Minecraft Server Vergleich

Sollten Sie lieber einen fertig installierten Minecraft Server mieten wollen, so schauen Sie doch einfach in unserem Vergleich für Minecraft Server vorbei.